Roter Veringssalat
Kommentare 0

Veringssalat oder Auberginen Feinkostsalat

Ich muss ehrlich zu geben, als ich gelesen habe, dass es veganen  Heringssalat gibt, musste ich doch ziemlich lachen. So bescheuert die Idee auch klang, um so interessanter fand ich es dies mal aus zu probieren: 

Wir schneiden eine Aubergine in zwei Hälften und schnippeln diese in ca. 1cm große Stücke. Diese werden mit etwas Salz bestreut und kommen eine Stunde bei 100°C zum dünsten in den Ofen, damit sie beim Braten nicht das ganze Fett aufsaugen. In einer Pfanne erhitzen wir 1EL Sonnenblumenöl oder Rapsöl und braten die gedünsteten Auberginen kurz an und löschen diese mit etwas Gurkenwasser aus dem Glas ab. Sie sollten nicht zu weich werden.

Außerdem häckseln wir 5-7 große Gewürzgurken, ein kleines Stück Sellerie, einen Apfel und eine kleine Rote Zwiebel. Alles wird vermischt und die Auberginen kommen dazu.

Etwas getrocknete Algen und Pfeffer zum würzen kommen ebenfalls in die Schüssel. Wer es mag etwas Dill. Der Feinkost Salat schmeckt auch so schon sehr fein. Dennoch möchten wir ja den cremigen Heringssalat imitieren. Dafür heben wir 500ml Sojajoghurt darunter und wer mag kann auch noch ein paar Stücke Rotbeete dazu geben.

Vatjes Salat

Sieht aus wie Matjes Salat, schmeckt aber noch besser!

 

 

 

Alles kann nun etwas durchziehen, während wir die Kartoffeln kochen. Wer es abwarten kann, sollte den Heringssalat, für eine noch intensiveren Geschmack,  länger ziehen lassen!

Ich muss schon sagen, ich habe nur noch eine wage Erinnerung an Heringssalat, aber vom Ergebnis war ich ziemlich überrascht. Eine Freundin die keinen Heringssalat mag, war ebenfalls vom Ergebnis begeistert!

Hoffentlich habt ihr auch so viel Freude, beim Zubereiten, ich musste immer wieder kichern weil ich so gespannt auf das Ergebnis war!

Guten Appetit !!!

Schreibe eine Antwort