IMG_9123
Kommentare 0

Pasta Rosso mit einer Idee von Schafskäse

Dieses Gericht muss ich ständig in dem kleinen Café , wo ich arbeite, anderen Leuten servieren und jedes Mal denke ich man, das will ich auch !!!

Na ja wo liegt denn das Problem, einfach selbst machen mit unser eigenen Idee von veganem Schafskäse, dieser eignet sich auch hervorragend zum überbacken von Aufläufen und Pizza !!!

 

Ich habe versucht eine Erinnerung an Schafkäse zu kreieren. Dies ist das Ergebnis, sehr lecker und gar nicht schwer:

Seidentofu findet man in den meisten Bioläden und kostet meist nicht mehr als 2 bis 3 €. Diesen bröseln wir etwas und fügen einen EL Olivenöl, den Saft einer halben Zitrone, Salz und Pfeffer dazu.  Wer diesen noch etwas aufpeppen möchte kann noch etwas Frischen Oregano und Thymian dazu geben!

Nun kommen wir zum wichtigen Teil des Essen: Als erstes Nudeln kochen, dies kann variieren. Von Gemüse-Spaghetti bis hin zu Weizen-Penne kann man beliebig wählen oder kombinieren. Wer es nicht eilig hat, kann am Vorabend Knoblauch und Cherrytomaten in Olivenöl einlegen und Basilikum, Rosmarin und Thymian verfeinern. In einer Pfanne wird nun ebenfalls in etwas Olivenöl eine kleine rote Zwiebel angebraten, für die eiligen und spontan unter uns: Nun kommen noch 3 Knoblauchzehen in kleinen Scheiben dazu. Zwei Hände voll Cherrytomaten und die oben genannten Kräuter.  Für die, die schon am Vorabend etwas eingelegt haben, kommen zu den glasigen Zwiebeln einfach die eingelegten Tomaten in Öl.  Alles brutzelt nun etwas vor sich hin und sobald die kleinen Tomaten aufplatzen, geben wir die Nudeln dazu. Alles kurz erhitzen und den „Schafskäse“ runter rühren! Um das ganze noch etwas edler zu gestalten, dürfen gerne auch getrocknete Tomaten und Oliven dazu kommen!

Fertig ist das leckere Essen!

Schreibe eine Antwort