IMG_7247
Kommentare 0

Mexikanische Gemüsebratlinge mit feuriger Soße

Ich liebe scharfes Essen, Anna leider nicht. Doch mit diesem Essen konnte ich sie doch etwas überzeugen! Es gibt viele verschiedene Studien zu den antioxidativen, entzündungshemmenden, schmerzlindernden, immunstärkenden und appetitzügelnden Eigenschaften des Chili-Scharfmachers Capsaicin. Seinen bisher grössten Triumphzug könnte Chili jedoch in Sachen Herzgesundheit und Krebsheilung beschreiten!

Für die Bratlinge, werden einfach 500g Kartoffeln gekocht. 150g Möhren geraspelt. 1/2 Bund Frühlingszwieblen geschnippelt und eine Paprika klein gehackt. Die Kartoffeln werden gestampft, dazu kommen die restlichen Zutaten. Ein EL Kokosöl, etwas Salz und Pfeffer. Die Puffer werden dann für 15 min bei 200Grad OberUnterhitze in den Ofen geschoben.

IMG_7253

Für die Soße, schnippeln wir ebenfalls 2 Paprika und eine Zwiebel. Braten 5 Datteln in kleinen Stücken in einer Pfanne mit Koksöl an und geben das Gemüse, einen TL Cayennepfeffer dazu und wer es noch schärfer (so wie ich ) mag auch eine kleine grüne Chilli dazu. Alles sollte schon eine Stunde durch ziehen.

Mit wenig Salz & etwas weniger Kokosöl ist das Essen auch ein basisches Gericht!

Viel Spaß beim nach kochen und ein schönes Wochenende!

 

 

Schreibe eine Antwort