Alle Artikel in der Kategorie “Süß

Ob Desserts, Kuchen, Nachtisch, Kekse- hier findet alles Platz!

IMG_9506
Kommentare 0

Vegane Snickers

Wenn man Samstags morgens um 7 aufwacht und ein Rezept für vegane Snickers im Kopf hat, dann ist entweder alles besonders Richtig oder besonders Falsch. Um Richtig und Falsch geht es auch in diesem Post. Was irgendwie nicht ganz richtig aussieht , schmeckt dafür umso „richtiger“! Ich habe seit vielen Jahren kein Snickers mehr gegessen und bin bei dem Geschmack von diesen „ Runden Veganen Snickers „ fast in Ohnmacht gefallen. An der „richtigen“ Optik arbeiten wir noch! Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende und denkt immer dran – Was ist schon Richtig und was Falsch! Hauptsache es macht uns glücklich <3

Bei dem Rezept für die Creme wurde ich inspiriert von einem Rezept für Vegane Schaumküsse, die mir mal nicht gelungen sind, aus denen aber eine leckere zuckercreme geworden ist.

Dafür benötigen wir :

20-30 Backoblaten

60 ml Flüssigkeit aus einer Dose Kichererbsen

1/4 TL Guarkernmehl

1/2 TL Zitronensaft

1 großzügige Prise gemahlene Vanille

125 g Rohrzucker

1 EL Wasser

Die Kichererbsenflüssigkeit und das Guarkernmehl geben wir in eine schmale, hohe Schüssel, sodass sie darin gut aufgeschlagen werden kann. Nach ungefähr 2 min geben wir den Zitronensaft und die Vanille dazu. Weitere 5 min später wird die Mischung aufgeschlagen, bis diese sehr steif ist.

IMG_3883

Nun geben wir den Zucker in einen kleinen Topf und stellen die Herdplatte auf eine mittlere Stufe, dabei wird der Zucker ständig umgerührt. Wenn dieser etwas anfängt zu karamellisieren, geben wir das Wasser darüber. Den Sirup 3-4 Minuten bei starker Hitze kochen lassen. Vom Herd nehmen. Den Schaum noch einmal kurz aufschlagen. Unter ständigem Mixen vorsichtig den Zuckersirup dazugeben. Alles gut aufschlagen. Die Backoblaten auf ein Stück Backpapier legen und die Füllung auf diese mit einem TL verteilen.  Danach wird eine ganze Dose Erdnüsse etwas kleiner gehackt und mit der Karamellsoße über den Schaum verteilt.

Für den Karamellsirup benötigen wir:

100 Rohrzucker

30ml vegane Sahne (oder 30ml Wasser)

Das kennen wir ja schon. Wir geben noch einmal Zucker in einen kleinen Topf und stellen die Herdplatte auf eine mittlere Stufe, dabei wird der Zucker ständig umgerührt. Wenn dieser etwas anfängt zu karamellisieren, geben wir die Sahne oder das Wasser darüber. Den Sirup 3-4 Minuten bei starker Hitze kochen lassen und über die Erdnüsse und die Schaumcreme.

Zu guter Letzt kommt die geschmolzene Schokolade über die runden Snickers. Dafür schmelzen wir 200g Blockschokolade mit einem EL Kokosöl in einem Topf!

IMG_3893

Nun müssen die kleinen Dinger noch abkühlen, bevor sie in meinen Mund hopsen können. Ich hab aber auch schon welche unabgekühlt verputzt, das ging auch ganz gut! Viel Spaß beim nachmachen! Ich kann Euch eins sagen der Aufwand lohnt sich!

 

IMG_3744
Kommentare 0

Bounty – gesund & vegan

Leute das ist der Hammer! Ich liebe gesunde Süßigkeiten, denn diese können ohne schlechtes Gewissen verspeist werden. Da gönnt man sich auch gerne ein kleines bisschen mehr, sowie bei diesen kleinen Leckerbissen. Unsere veganen Bountys bestehen nur aus 3 Zutaten und sind im Handumdrehen gemacht.

Für 15 Bountys braucht man:

3 Kleine Bananen

200g Kokosraspeln

1 EL Kokosfett

200g Zartbitterkuvertüre ( Wir benutzen nun immer eine mit Kokosblütenzucker aus dem Biomarkt)

Msp. Zimt (gibt eine ganz besondere Note

Die drei kleinen Bananen werden püriert und werden mit den Kokosraspeln und der Msp. Zimt vermischt. Gut durchgeknetet, können aus diesen kleine Röllchen gerollt werden. Sodann kommen sie für 1 Stunde in die Kühltruhe. Wir lassen die 200g Zartbitterkuvertüre und das Kokosfett in einem Wasserbad schmelzen und geben diese über die angefrorenen Bountys. Die Schokolade wird sofort fest, deswegen sollte man nun auch mit dem Verzehr nicht länger warten 😉 Ich habe die restlichen Bountys eingefroren und hole mir bei hohem Süßigkeiten Bedarf einen aus dem Gefrierschrank, kurz 20 – 30 Minuten antauen lassen und genießen! Macht es uns nach, es macht viel Spaß und ist einfach unglaublich köstlich.

 

IMG_3752