Alle Artikel in der Kategorie “Rohkost

Rawfood- alles rund um rohköstliche Superfoods, schnelle Snacks und leckere Gerichte. Immer vegan und alles mit viel Liebe selbst gemacht

IMG_3744
Kommentare 0

Bounty – gesund & vegan

Leute das ist der Hammer! Ich liebe gesunde Süßigkeiten, denn diese können ohne schlechtes Gewissen verspeist werden. Da gönnt man sich auch gerne ein kleines bisschen mehr, sowie bei diesen kleinen Leckerbissen. Unsere veganen Bountys bestehen nur aus 3 Zutaten und sind im Handumdrehen gemacht.

Für 15 Bountys braucht man:

3 Kleine Bananen

200g Kokosraspeln

1 EL Kokosfett

200g Zartbitterkuvertüre ( Wir benutzen nun immer eine mit Kokosblütenzucker aus dem Biomarkt)

Msp. Zimt (gibt eine ganz besondere Note

Die drei kleinen Bananen werden püriert und werden mit den Kokosraspeln und der Msp. Zimt vermischt. Gut durchgeknetet, können aus diesen kleine Röllchen gerollt werden. Sodann kommen sie für 1 Stunde in die Kühltruhe. Wir lassen die 200g Zartbitterkuvertüre und das Kokosfett in einem Wasserbad schmelzen und geben diese über die angefrorenen Bountys. Die Schokolade wird sofort fest, deswegen sollte man nun auch mit dem Verzehr nicht länger warten 😉 Ich habe die restlichen Bountys eingefroren und hole mir bei hohem Süßigkeiten Bedarf einen aus dem Gefrierschrank, kurz 20 – 30 Minuten antauen lassen und genießen! Macht es uns nach, es macht viel Spaß und ist einfach unglaublich köstlich.

 

IMG_3752

IMG_2731
Kommentare 0

Köstlicher Mango-Süßkartoffel-Gurkensalat mit Ingwer

Hmmm.. hier in Berlin wird man immer wieder von vielen Thai oder Vietnamesischen Gerichten inspiriert. Sommersonne und Hitze fordern viel Energie von uns, um uns diese  in einer erfrischenden und leichten Form zu zuführen, kreierten wir aus den Eindrücken und Geschmäckern der letzten Tage diesen Süßsauren Salat.

Dieser Salat reicht für 2-3 Personen

Dafür brauchen wir:

  • 1 reife Mango
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel
  • 2 Gurken
  • 1 Möhre
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 El weißer Essig
  • Saft 1/2 Limette
  • 2 cm Stück Ingwer
  • 1 Hand voll Koriander
  • Salz & Pfeffer
  • 2 TL Kokosblüttenzucker
  • 1 Chili

Möhren,  Süßkartoffel , Gurke und Mango werden (wie auf dem Bild) mit einem Sparschäler in lange sehr dünne Streifen geschnitten. Kokosöl, Essig, Saft 1/2 Limette, Ingwer (klein gehackt),  Kokosblüttenzucker,  Chilli (klein gehackt) und Salz & Pfeffer werden gut miteinander verrührt und über das Gemüse gegossen. Alles  wird gemischt und kann mit dem Koriander serviert werden. Ich würde den Salat 15min vor dem Verzehr lassen, damit sich die Aromen gut verteilen können. Wenn ihr möchtet könntet ihr noch geröstete Erdnüsse dazu geben. Schmeckt auch noch herrlich am nächsten Tag!

Viel Spaß beim zubereiten!

rohkostsueppchen
Kommentare 0

Frühlingsüppchen mit frischem Gemüse

Ein schnelles Rezept welches einfach gelingt, zudem noch gut in die Detoxküche passt.
Im Grunde habe ich einfach nur Reste verwendet. Also probiert ruhig rum und versucht verschiedene Gemüsesorten. Packt rein was schmeckt!
Dadurch dass das Gemüse roh bleibt, bekommt das Süppchen einen ganz besonderen Geschmack.

Für ca. 1l Suppe benötigt Ihr:

-1Pk passierte Tomaten
-1 Möhre
-1 rote Beete
-1 Frühlingszwiebel
-1 Msp Meersalz
-ein kleines Stück Chillie
Frische Kräuter wie Petersilie und Basilikum
-200ml Wasser, falls die Suppe zu dick ist

Ich habe alles mit meinen Pürierstab kleingeheckselt. Dadurch bleiben noch ein paar Stückchen erhalten. Das ist eigentlich ganz gut, weil man dann die Suppe kaut, langsamer isst und im Mund vorverdaut.