Archiv des Monats “August 2015

IMG_9440
Kommentare 0

Glutenfreie Pancakes aus Chia-Samen und Hirseflocken

Good morning Sunshine !!!

Diese Pancakes, haben weder Gluten, noch werden sie mit viel Fett in der Pfanne angebraten. Dennoch schmecken Sie genauso wie wir sie lieben!

Dieses Rezept reicht für zwei Personen:

100g Hirseflocken

1 TL Backpulver

1 EL Leinensamen

1 EL Chia-Samen

300ml Pflanzenmilch

5 Datteln

1 Msp Salz

Eine Hand voll Heidelbeeren  EL Sonnenblumenöl

Datteln, Leinensamen und die Chia-Samen werden am Abend vorher in etwas Wasser eingelegt. Für „spontane Pancakes“ reicht es aber auch vollkommen aus wenn man diese für 20 Minuten einlegt. In einen Mixer kommen nun die Hirseflocken, eine Msp Salz  und ein TL Backpulver. Falls man keinen Mixer hat man alles auch mit dem Pürier-Stab mixen. Dazu kommt nun die Datteln, Chia-Samen und Leinensamen, die nun etwas aufgequollen sind. Alles wird nun ca. 5-10min zu einer gleichmäßigen Masse verarbeitet.

IMG_9441In dieser Zeit heizen wir den Ofen schon mal auf 250grad Ober/Unterhitze vor. Auf einem Backblech rollen wir nun Backpapier aus und träufeln etwas SonnenblumenÖl darüber, dieses wird mit einem Stück Küchenrolle verteilt. Darauf kommt nun der Teig. Ungefähr eine Hand groß sollten die Pancakes sein, denn diese gehen später noch etwas auf.

Wenn der Ofen die gewünschte Temperatur erreicht hat, kommt das Blech in den Ofen und sollte 5-10 Minuten backen.  In einer Pfanne kommt ebenfalls ein kleines bisschen Sonnenblumenöl, wenn dieses heiß ist geben wir die Heidelbeeren dazu und braten diese kurz an.

IMG_9453

 

Die Pancakes sind nun schön luftig und locker und können rausgeholt werden. Alles kommt nun auf einen Teller und kann zum Verzehr angerichtet werden. Je nach dem wie süß man es mag gießen wir etwas Ahorn-Sirup darüber.

 

Wir wünschen Euch einen guten Appetit und ganz viel Spaß beim nach zaubern !!!!

 

 

IMG_9168
Kommentare 0

Spinat Tomaten Lasagne mit Nudeln überbacken mit einer Erinnerung an Schafkäse

Ich habe versucht eine Erinnerung an Schafkäse zu kreieren. Dies ist das Ergebnis, sehr lecker und gar nicht schwer:

Seidentofu findet man in den meisten Bioläden und kostet meist nicht mehr als 2 bis 3 €. Diesen bröseln wir etwas und fügen einen EL Olivenöl, den Saft einer halben Zitrone, Salz und Pfeffer dazu.  Wer diesen noch etwas aufpeppen möchte kann noch etwas Frischen Oregano und Thymian dazu geben!

Die Nudeln werden etwas vorgekocht und in eine Pfanne braten wir kurz eine paar Zwiebeln an, geben ein paar Tomaten Stücke und frischen Spinat hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln werden darunter gehoben und alles kommt nun in eine Auflaufform. Darüber verteilen wir unsere Erinnerung an Schafkäse und so dann kommt alles bei 200Grad in den Ofen. Am besten funktioniert das mit Ober/Unterhitze und dem Grill. dadurch wird alles schön knusprig.

 

IMG_9168

 

 

Und schon ist unsere Lasagne fertig !!!

sweetpotatoice3
Kommentare 0

Super Sweet Potato Icecream

Süßkartoffel ist ein spitzen Gemüse welches man auch roh verzehren kann. Und was ist roher als gefroren?! Wir bieten ein leckeren Sommerspaß mit (fast) rohköstlichem Süßkartoffel Eiscreme, ganz ohne Zusatzstoffe mit natürlichen Lebensmitteln und ohne Zucker.

Suesskartoffel

Für drei Bällchen Eis benötigt ihr eine kleine handvoll Rosinen und drei weitere Datteln. Legt diese nach Möglichkeit einige Stunden in 150ml Mandel oder Hafermilch ein. Diese könnt ihr ganz einfach selber herstellen, wenn ihr auf jedenfall ein Rohkosteis wünscht.sweetpotatoice2

Schneidet eine große Süßkartoffel in ganz kleine Stückchen und friert diese im Eiskühlfach für mindestens drei Stunden ein.

Nehmt nun die gefrorenen Süßkartoffeln und die eingeweichten Trockenfrüchte samt Pflanzenmilch und pürriert alles feini. Etwas geriebenene Vanille gibt einen extra feinen Taste.

Serviert die Eiskugeln nach Belieben und träufelt etwas frischen Zitronensaft über das Eis für eine spritzige Nuance.

IMG_9169
Kommentare 0

Vegane Çiğ Köfte

Der Urlaub in der Türkei, war nicht nur sehr erholsam, sondern auch sehr Inspirierend! Wir durften in einem kleinen abgelegenen Ort von Izmir wohnen, das Meer war direkt vor unserer Haustür und von Touristen war weit und breit keine Spur. Von der Familie bei der wir leben durften, gab es zum Abschied selbst gemachtes Olivenöl, dieses ist das leckerste was ich je als gekostet habe und wird nun gerne für Salat und andere frische Rohkost Gerichte verwendet !!!!

Hier ein kleines Mitbringsel für Euch „Çiğ köfte

IMG_9169

Diese wurden früher aus Rohem Fleisch zubereitet. Dies ist heute jedoch verboten und es gibt tolle alternativen aus Bulger! Unsere Version ist allerdings aus Hirse, das liegt aber nur daran, dass ich diese noch zu hause hatte und nicht extra Bulger kaufen wollte!

 

 

 

Für die Köfte kochen wir zuerst einmal 200g Hirse oder Bulgur, etwas länger als normal. Diese kommt in eine große Schüssel und es kommen folgende Zutaten hinzu:

3 EL Apfelesssig

2 Kleine Chilis (ganz dünn schneiden)

5 EL Paprikamark

1/2 Bund gehackte frische Petersilie

1 kleine rote Zwiebel

1/2 Paprika (in kleinen Stückchen)

Pfeffer und Meersalz

1 Msp. Kreuzkümmel

Saft 1/2 Zitrone

Alles wird traditionell von Hand miteinander verknetet. Dies dauert etwas länger und ein Mixer erspart euch viel Kraft und Arbeit! Wenn Ihr eine schöne klebrige Masse habt könnt ihr daraus beliebig große Köfte formen. Dazu schmeckt Salat oder ihr wickelt die Köfte in einen Wrap!

Guten Appetit und viel Spaß beim nachmachen !!!